Dub Gabriel: ADSR Dub

Der Synthesizer hat im Reggae nichts verloren. Das muss gar nicht erst extra erwähnt werden, es versteht sich einfach von selbst. Aber da gibt es diesen DJ aus Brooklyn, Dub Gabriel, der hat dieses Dogma offenbar nicht mitbekommen und legt uns nun mit „ADSR Dub“ (Six Degrees) ein astreines Synthie-Dub-Album vor. Okay, ganz so astrein ist es vielleicht nicht, denn zwei der zehn Tracks haben definitiv keinen Reggae-Rhythmus. Bei anderen ließe sich darüber streiten, denn hier ist der Reggae-Vibe immerhin unverkennbar. Und dann gibt es noch die perfekten Reggae-Dubs, zwei davon sogar mit Melodikaspiel von Addis Pablo. Melodika und Synthie? Ja, das geht – und zwar erstaunlich gut. Dub Gabriel setzt den Synthie vielseitig ein, mal als Rhythmus-Instrument, mal als unterstützendes Melodie-Instrument, welches das Melodikaspiel begleitet und akzentuierend umspielt und nicht zuletzt auch als gleichrangiges Solo-Instrument, das im reizvollen Kontrast zur Melodika steht. Als Fusionskraft wirken hier super solide Rhythms, von denen der lang gediente Global Pop- und Elektronik-DJ wirklich Plan hat. Würden die Synthie-Spuren komplett gelöscht, bliebe immer noch ein sehr kraftvolles Instrumentalalbum übrig. Doch dem ist ja nicht so: der Synthie spielt bei ADSR vielmehr sogar die Hauptrolle. Die „spaceige“ Anmutung seines Klanges verleiht den Tracks akustische Fülle sowie eine charmante Wärme und Weichheit, die in starkem Kontrast zu den dynamischen Beats stehen. Wer hier übrigens an „Synthie-Flächen“ denkt, wie sie u. a. aus Drum ‚n‘ Bass oder Dubstep bekannt sind, liegt (zum Glück) völlig daneben. Auch die „Space Night“ (für ältere Radiohörer ein Begriff) liegt in einer anderen Dimension – noch hinter dem Wurmloch. Nein, Dub Gabriel verwendet den Synthesizer hier ganz pur und authentisch, ohne die Genre-Klischees gleich mit zu importieren. Das Ergebnis ist ein geglücktes Experiment, das den beherzten Schritt über die Grenzen der Konvention gewagt hat und damit den Anspruch von Dub im besten Sinne erfüllt.

Meine Wertung:

8 Gedanken zu „Dub Gabriel: ADSR Dub“

  1. Nein, sorry aber bei mir funktioniert es nicht wirklich. Hatte beim Durchskippen nicht einmal das Verlangen, doch etwas tiefer und länger reinzuhören. Das hat bei mir aber nix mit Synthysound zu tun. Ich mag Synthesizer ( auch im Reggae ) aber so wie der hier spielt haut mich das nicht so um. Das größte Problem sind aber die Basslines. Ich weiß nicht, was den Dub Gabriel dazu bewogen hat, jetzt außer Pop auch noch Dub machen zu wollen aber diese ganzen Spätzünder die dann irgendwann mal aus langer Weile ( die sich bei PopMucke zwangsläufig irgendwann einstellt ) meinen, „jetzt machen wa mal n bischen Dub“, haben meistens Eins überhaupt nicht gecheckt. BASSLINE BASSLINE und immer wieder BASSLINE …. und zwar MAGIC ! Das haben die Pop-Leute einfach nicht im Blut. Ansonsten hätten sie niemals auch nur einen einzigen PopSong auflegen, geschweige denn produzieren können. Deshalb funktioniert „Ton Steine Scherben“ bei mir auch immer noch nicht. ( Außer an zwei bis drei Stellen ).

    Ok, ich weiß nicht, ob ich wirklich so „Stilsicher“ bin, daß ich meine Kritik hier nicht doch noch revidieren muss aber dies ist zunächst meine ehrliche Antwort aus dem Bauch heraus. Ich kann und will nix dafür aber ich denke immer erst mal mit dem Darm, bevor ich mein Gehirn dazu schalte.

    „Insane in the Brain“ …………………… lemmi

  2. Ok, ok, ich bin wohl doch zu sehr DubFan, als das ich hier nicht doch noch eine KritikVersion nachliefern möchte. Sie kommt zwar immer noch nicht ganz aus dem Kopf, dafür aber um so mehr von Herzen. Insgesamt kann ich mir die Scheibe doch ganz gut anhören. Es sind gar nicht so sehr die Basslines die ich nicht so toll finde, sondern doch eher die meisten SynthyLines, die ich nicht so prickelnd finde. Alles in allem ist es aber nun mal ne DubScheibe und Dub finde ich irgendwie immer gut. Da kann ich gar nix gegen machen. Unterschwellig war mein erster Eindruck auch getrübt, weil ich stinksauer war, daß ich die wunderbare DubScheibe von Elijah, Raging Fyah mixed by Joe Ariwa wider mal nicht kaufen kann. Ja ich höre sie ja auch gern in der Playliste von gtkriz aber sowas brauch ich einfach als Scheibe für ZUHAUSE. Und wenn ich sie mir nur zusätzlich unters Kopfkissen lege. Das würde ich natürlich nur mit der CD und nicht mit der VinylScheibe machen.

    Ok, Dub Gabriel geht also schon in Ordnung ;-) ………………. lemmi

  3. Könnte ich doch auch nur wieder froh sein. Ich bin hier gerade voll geflasht !!! Aldubb meets Big Finga !!! Ja ich weiß, ist schon älter die Scheibe aber nur damit ihr mal wisst, wie nahe ich am Wahnsinn gebaut bin. Für mich ist das die mit Abstand beste Scheibe von Aldubb, die ich je gehört habe. Nicht weil die Anderen etwa schlecht wären, sondern weil die im Prinzip genau so von mir in Auftrag gegeben worden sein könnte. ( Ich hoffe der Satz ist so richtig ). Naja, und bei Discocks kann man sehen, das Diese nahezu die einzige Scheibe ist, die man nicht kaufen kann. Manchmal denke ich, der Wahnsinn hat Methode. Joe Ariwa hat schon einiges als Cd rausgebracht aber die mit Raging Fyah ………………. ????? Habe ich so einen komischen Geschmack oder sind die Leute, die für die Veröffentlichungen von Musik Hardware zuständig sind alles afd-wähler ?
    ( Der letzte Satz kam jetzt auch wieder eher aus meinem Darm ).
    Auch wenn Ihr alle kein Verständnis für meine Misere aufbringen könnt, ich könnte da manchmal verzweifeln und es hilft schon ein wenig, wenn man mal drüber spricht bzw. schreibt.

    Boahh Ey …… und immer wieder knallt mir Bass und Echo von Aldubb um die Ohren und füllt Mark und Bein mit der Urkraft des Universums aus. Also ehrlich, was ne geile Musik !!!

    Aldubb !!! …………. solltest Du zufällig hier lesen ………… bitte erlöse mich von meinen Qualen und bring das Teil als Cd oder Vinyl raus. Du musst ja auch nur ein Exemplar machen, das kann doch nicht so teuer sein ( ;-) ) ……………. lemmi

  4. Hey vielen Dank Fawkes ;-) !

    Bei Planet Earth war ich deswegen zwar auch schon aber da habe ich dann wohl mal wider was nicht richtig gecheckt.

    Ich melde mich wieder, wenn ich die Scheibe in meinen Händen halte.

    Und vielen Dank für deine Empathie !

    Greetings ……………… lemmi

  5. Wie ich schon seit frühester Kindheit weiß, kann man mit Rumheulen ja nahezu alles erreichen.
    Jedenfalls hat mein Gejammere hier bewirkt, daß ich die „Big Finga Dub Scheibe“ jetzt auch als Materie in meinen Händen halten kann. Ich bin entzückt !
    Also vielen Dank nochmal an Anonymus ( Fawkes ) für den sehr guten Tip.

    Das Abgefahrenste war, das ich den Deal mit Aldubb höchstpersönlich ( naja, in Form von e-mails ) abwickeln durfte.

    Vielen dank an alle, die das möglich gemacht haben ……………… lemmi

Kommentar verfassen