Sly & Robbie: Underwater Dub

Underwater Dub

Vor exakt zwei Jahren erschien „Blackwood Dub“ von Sly & Robbie und löste in mir zwiespältige Gefühle aus: Aufgenommen im legendären Harry J-Studio und produziert von Alberto „Burur“ Blackwood, vermied das Album weitgehend das klassische One-Drop-Schema des Reggae und präsentierte „progressive“, intellektuell anspruchsvolle aber letztlich irgendwie unbefriedigende Dub-Kreationen. Die Freude über innovative Sounds stritt mit der Frustration, auf meine geliebten One-Drops verzichten zu müssen. Underwater Dub (Groove Attack) macht genau am gleichen Punkt weiter – fast könnte man meinen, beide Alben seien in der gleichen Session entstanden. Wieder sind die alten Weggefährten der Rhythm Twins mit an Bord: Mikey Chung, Dalton Brownie, Daryl Thompson, Robbie Lyn, Sticky Thompson und Skully. Konzept, Sound und Setting sind identisch: Wieder wird uns eine verrückte Kombination hypermoderner Dub-Beats mit Sound-Samples aus Sly & Robbie-Aufnahmen der 1980er Jahre präsentiert. Wahrscheinlich hatte Sly seine guten alten Syndrums ausgepackt und seine Freude daran gehabt, die damaligen Sound-Presets von noch vorhandenen Floppy-Disks zu laden. Das Ergebnis ist frappierend: zu hören sind neue, etwas sperrige, abstrakte Beats, zwischen denen plötzlich diese vertrauten Sound-Stückchen aus der Vergangenheit aufblitzen. Ein geschicktes Manöver, die Hörer auf vertrautem Terrain zu empfangen und sie von dort aus in die Gefilde des Unbekannten zu entführen. Während ich vor zwei Jahren der handwerklichen Perfektion von „Blackwood Dub“ aufrichtigen Respekt zollte, mich das Gesamtergebnis jedoch weitgehend kalt ließ, erscheint mir „Underwater Dub“ etwas zugänglicher, etwas harmonischer und, ja, auch etwas näher am Reggae gebaut zu sein. Im Interview freut sich Sly Dunbar schon auf das nächste Album. Ich freue mich hingegen auf das übernächste, wenn das Konzept ausgereift und endlich ein richtiges Dub-Album vorliegen wird, das man nicht nur hören, sondern auch spüren wird.
Rating 3 Stars

 

Meine Wertung:

Ein Gedanke zu „Sly & Robbie: Underwater Dub“

Kommentar verfassen