Vin Gordon & The Real Rock Band; Heavenless

CS3059062-02A-BIG

Wer kann bei diesem Namen und Titel widerstehen: „Heavenless“ (Roots Garden) von Vin Gordon & The Real Rock Band? Wer den ersten Track startet, fragt sich sofort, ob er es hier mit dem Original von 1968 zu tun hat. Der Sound schrammelt Studio One-mäßig, die Heavenless-Bassline pumpt und darüber Vin Gordons majestätische Jazz-Posaune. Aber nein, die Aufnahmen sind brandneu! Niemand geringeres als Master-Producer und Dub-Veteran Nick Manasseh bat Mr. Gordon zu sich ins Studio, um neben der Neuinterpretation von „Heavenless“ und „Revenge“ (ein Track, den er im Original 1974 für Yabby You aufnahm) fünf weitere, neue Kompositionen aufzunehmen. Und wie bei allen Pflanzen im Roots Garden, ist auch diese wunderschön. Historischer Sound in der technischen Perfektion des Jahres 2016. Ganz nebenbei: Prince Fatty und Nick Manasseh scheinen sich momentan überbieten zu wollen in der Kunst, den perfekten Reggae-Retro-Sound zu kreieren. Mit „Heavenless“ hat Mr. Manasseh jedenfalls wieder die Nase vorn. Der Ordnung halber sei erwähnt: Statt mit regulären Dubs, haben wir es auf diesem kurzen, aber starken Album erwartungsgemäß natürlich mit Instrumentals zu tun.

Rating 5 Stars

Meine Wertung:

Ein Gedanke zu „Vin Gordon & The Real Rock Band; Heavenless“

  1. Volle Zustimmung Rene´ !!!

    Ich habe keine Widerworte und kann auch nix mehr hinzufügen.
    So geht meine, unsere Lieblingsmusik.

    Greetings ………….. lemmi

Kommentar verfassen