Kategorien
Dub Five Star

Vin Gordon & The Real Rock Band; Heavenless

CS3059062-02A-BIG

Wer kann bei diesem Namen und Titel widerstehen: „Heavenless“ (Roots Garden) von Vin Gordon & The Real Rock Band? Wer den ersten Track startet, fragt sich sofort, ob er es hier mit dem Original von 1968 zu tun hat. Der Sound schrammelt Studio One-mäßig, die Heavenless-Bassline pumpt und darüber Vin Gordons majestätische Jazz-Posaune. Aber nein, die Aufnahmen sind brandneu! Niemand geringeres als Master-Producer und Dub-Veteran Nick Manasseh bat Mr. Gordon zu sich ins Studio, um neben der Neuinterpretation von „Heavenless“ und „Revenge“ (ein Track, den er im Original 1974 für Yabby You aufnahm) fünf weitere, neue Kompositionen aufzunehmen. Und wie bei allen Pflanzen im Roots Garden, ist auch diese wunderschön. Historischer Sound in der technischen Perfektion des Jahres 2016. Ganz nebenbei: Prince Fatty und Nick Manasseh scheinen sich momentan überbieten zu wollen in der Kunst, den perfekten Reggae-Retro-Sound zu kreieren. Mit „Heavenless“ hat Mr. Manasseh jedenfalls wieder die Nase vorn. Der Ordnung halber sei erwähnt: Statt mit regulären Dubs, haben wir es auf diesem kurzen, aber starken Album erwartungsgemäß natürlich mit Instrumentals zu tun.

Rating 5 Stars

11 Antworten auf „Vin Gordon & The Real Rock Band; Heavenless“

Volle Zustimmung Rene´ !!!

Ich habe keine Widerworte und kann auch nix mehr hinzufügen.
So geht meine, unsere Lieblingsmusik.

Greetings ………….. lemmi

Seit vergangener Woche, gibt es nun die “Heavenless Extended” mit sechs, bisher unveröffentlichten, Dubs von Nick Manasseh. In Anbetracht der Kürze des Originalalbums stellt sich die Frage: “Warum nicht gleich so?”

Schluck !!!

Das kann doch gar nicht sein. Rezension und mein Kommentar dazu aus dem Jahr 2016 !?! Das muss ein Druckfeheler sein oder mein Raum-Zeit-Kontinuum ist komplett verschränkt.
Jedenfalls habe ich diese Extended Version seit etwa Februar 2020 !
Rene´ gab der Scheibe schon zurecht die volle Punktzahl. Ich hatte damals schon keine Widerworte und das ist schon besonders
genug.
Jetzt sind hier auch noch die Dubs dran und ich kann nur noch sagen, das ich mich wie Parzifal höchstpersönlich fühle, der den heiligen Gral nicht nur gefunden, sondern gleich einen kräftigen Schluck auf Ex genommen hat.

Wenn ihr mich fragt, sage ich, das ist er : DER HEILIGE GRAL DES DUB !!!

“YuggieYuggieYaYaYuggieYuggieYaYaYuggieYuggieYaYaYo” ( oder so ähnlich ) ………………………….. lemmi

“Wenn ihr mich fragt, sage ich, das ist er : DER HEILIGE GRAL DES DUB !!!”

Ok lemmi, jetzt werfe ich ein Album in die Waagschale, welches für mich in diese Richtung kommt.

Burning Spear’s bestes Dub-Album: “Living Dub Vol. 2”. Aber das von Sylvain Morris gemixte Original, nicht die von Barry O’Hare remixte zweite Version. Damals als sich Bob Marley zur Behandlung bei Dr. Josef Issels in Bad Wiessee aufhielt, hat sich Burning Spear mal kurz einen Teil der Wailers angeheuert und die Aufnahmen zur “Hail H.I.M.” auch gleich im Tuff Gong Studio eingespielt. Obwohl das Album schon 40 Jahre auf dem Buckel hat, flasht es mich immer wieder. Aston Barrett spielt packende Basslines, die Percussions und Sound-Effekte stimmen, die Vocal Fragments sitzen…für mich passt da alles. Zweifellos eine Sternstunde des Reggae/Dub

Hehe … Stimmt RasVorbei !!!

Wahrscheinlich ist die Welt voller heiliger Grale. Ich weiß noch gar nicht, welche Version ich von “Living Dub Vol.2” habe bzw. kenne. Aber allein das es sich um Dubs von der “Hail H.I.M.” handelt, lässt mich zweifeln, das es nur diesen einen
“Heilgen Gral” gibt, den ich als solchen empfunden habe. Im Grunde wollte ich ja auch nur wieder etwas provozieren, um
euch aus der Reserve zu locken. Wenn mir jemand uneingeschränkt zugestimmt hätte, wäre das für mich immer noch nicht die “einzige Wahrheit” gewesen.
Ich ringe immer nach Worten und Formulierungen, die meine Begeisterung irgendwie in Worte fassen sollen und als ich die Scheibe am Wochende zuletzt mal wieder gehört habe ( eigentlich läuft sie bei jeder Musiksession die ich in den letzten drei Monaten bei mir zu Hause veranstaltet habe ), ist mir das mit dem “Heiligen Gral” in den Sinn gekommen.
Ich hatte ein Feeling, das bei mir mal wieder puren Größenwahn ausgelöst hat. Da kann ich nix dafür, Reggae und Dub geben mir so viel Power ( vor allem in Vebindung mit “Healing Of The Nations” ) das ich manchmal aufpassen muss nicht komplett durchzudrehen. Manchmal habe ich dann sogar das Gefühl, das nur Reggae, Dub und meine Wenigkeit die Welt noch retten können. Ich habe zum Beispiel auch die “einzige Lösung”, wie wir Weltweit mit der CoronaKrise umgehen müssen. Aber das würde hier wohl zu weit führen und wahrscheinlich würde ich mich dann komplett lächerlich machen. Ich habe das nämlich noch nicht in allen Details in meinem Kopf durchgerechnet. Jedenfalls bin ich mir sicher, das es so wie es jetzt laufen soll nicht klappen wird. Der Repruduktions-Index steigt schon wieder, weil die Wirtschaft nicht einsehen will, das wir zur Zeit in einer richtigen Klemme stecken, wo geldverdienen einfach nicht angesagt ist.

Dub Is The Teacher ! Ich hole hier wieder Sachen aus meinem Kopf raus, die vernünftige Menschen wahrscheinlich lieber für sich behalten würden aber ich kann das nicht. Deshalb schreibe ich hier noch, das ich meinen Lösungsansatz für die
Bewältigung der Coronakrise in einem Thread mit der Überschrift “Sonstiges” zum Besten geben würde aber vielleicht ist es auch eine Art Selbstschutz, wenn ich mich in dieser Hinsicht auch mal “vernünftig” verhalte.

Eventuell “leide” ich auch nur an den Nachwirkungen vom Wochende und muss erst noch landen, um wieder festen Boden unter die Füße zu bekommen.

Ich schaue lieber erst mal, welche Version von “Living Dub Vol.2” ich habe.

Bis denne …………………. lemmi

Nix “off-topic” RasVorbei !

So langsam habe ich das Gefühl ihr wisst alle ganz genau, wo ich mit meiner Computermaus so überall rumschiebe.
Ich war auf youtube und sonstwo, um mir darüber genau klar zu werden, welche Version du nun gemeint hast.
Das “Problem” war und ist, das diese Living Dubs ( Vol.2 wohlgemerkt ) ALLE ! OHNE AUSNAHME !!! nur und ausschließlich aus dem heiligen Gral getrunken werden dürfen. Ansonsten wäre das Stilbruch !!!
Die Hail Him Dubs gehören definitif mit zum “Who Is Who” von DubMusic all over the world and the Universe !!!
Allerdings habe ich die DubVersions von Barry O Hare noch gar nicht gefunden. Da gibt es dann auch Kommentare wie,
“it is a remastered Version and it makes no sence to remaster Reggae or Dub music because too much of the original sounds and effects are loosing” ………….. oder so ähnlich ! Ok, ich bin zu dem Schluss gekommen, das da jemand remastering mit remix verwechselt hat.
Dein Link zu Discogs erinnert mich aber sehr an die Optik meiner Version, die ich zuhause habe. Auch die Reihenfolge der Titel passt zum ersten mal, im Gegensatz zu allem anderen anderen was man so im Netz findet.
Wie auch immer, du hast da ein Megapfund als Konkurrenz zu meiner “These” ins Rennen geworfen.

Was Anderes hätte ich jetzt von Dir aber auch nicht erwartet ;-)

Greetings in The Name of H.I.M. ………………………. lemmi

High RasVorbei !

Da ein Burning Spear Album niemals, zu keiner Zeit irgendwo “offtopic” sein kann, möchte ich die Sache hier für mich
abschließen.
Ich musste gestern Abend natürlich gleich erst mal zuhause nachschauen, wie meine Lage denn nun ist. Ich habe genau DIE, die du für RICHTIG hälst. Anzahl und Reihenfolge der Titel stimmen genau überein. Vielleicht ist das auch kindisch oder irgendwie zu besessen aber mir ist das sehr wichtig. Solche “Grale”, bis zum Rand voll mit “Snacks”, möchte ich nicht missen müssen. Diese Scheibe habe ich zudem auch noch geerbt, so daß sie nochmal einen ganz besonderen Stellenwert für mich hat.
Ich gehe hier aber schon wieder ein bischen zu weit, wenn ich das noch näher ausführe.

Also dann, bis denne und auch wenn wir schon aus vielen heiligen Gralen “getrunken” haben, hören wir nicht auf, nach dem perfekten Schluck zu suchen, gelle ?!?

So long ………………… lemmi

“Ich musste gestern Abend natürlich gleich erst mal zuhause nachschauen…”

Lemm,i auch das war mit “Ansage”, genau das habe ich erwartet! ;-)
(s.o. 17:26 Uhr)
Aber ganz ehrlich, ich hätte es nicht anders gemacht. ;-)))

Seltsamerweise hat meine Jamaika-Pressung nicht so doll das “Lagerfeuergeknister” wie sonst leider immer noch üblich.
Auf alle Fälle hast du die Original-Dubs vererbt bekommen.

Stay tuned…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.